2018

Studentenwohnanlage 'Alte Färberei'
Oldenburg

Zum Beginn des Wintersemesters 2018 entstand für 138 Studierende neuer Wohnraum an der „Alten Färberei" in Oldenburg. Auf drei Gebäudeteile verteilt stehen neben Einzelappartements auch barrierefreie und kindgerechte Wohnungen im Erdgeschoss zur Verfügung.


Unterschiedlich farbige Kautschukböden in den Fluren erleichtern die Orientierung innerhalb der Wohnanlage, die stringenten, minimalistischen Grundrisse, vorgefertigte Sanitärzellen, moderne, funktionale Einbauküchen und großflächige Fenster zeichnen die Appartements aus. In einer fahrradfreundlichen Stadt wie Oldenburg kommen den Fahrradabstellanlagen gegenüber den Autostellplätzen eine gleichwertige Bedeutung zu, angeordnet unter dem Dach des alten, schützenswerten Baumbestands.


Nachhaltige Qualität zum kleinen Preis, dieses Ziel verfolgte das Studentenwerk Oldenburg so erfolgreich, dass sich noch rechtzeitig vor Erstbezug der Niedersächsische Umweltminister Olaf Lies vor Ort ein Bild von dem Gebäude gemacht hat. Der Bedarf an kostengünstigem Wohnraum wächst allerorts und auch noch immer in Oldenburg, daher ist bereits die Erweiterung des Ensembles um ein zusätzliches Wohngebäude in Planung.

zurück