Dezember 2015

Wiedereröffnung Augusteum Oldenburg

Die umfassenden Sanierungsarbeiten des unter Denkmalschutz stehenden Augusteum in Oldenburg sind abgeschlossen. Nach der feierlichen Wiedereröffnung am 1. Dezember ist das Museum seit dem 2. Dezember wieder für Besucher geöffnet. Die 1865-67 vom Architekten Ernst Klingenberg im Auftrag des Kunstvereins erbaute Gemäldegalerie, einer der Ersten in Deutschland und der erste Museumsbau im Großherzogtum Oldenburg, wurde in den letzten zwei Jahren entsprechend den heutigen Standards des internationalen Ausstellungsbetriebes ertüchtigt. Im Vordergrund standen die Sicherung des erforderlichen Raumklimas, der Diebstahl- und Brandschutz. Zukünftig wird - dem ursprünglichen Bestimmungszweck entsprechend - auf einer Etage eine zeitgemäße Präsentation der Alten Meister zusehen sein, das andere Geschoss wird vorrangig als Fläche für Sonderausstellungsprojekte und Wechselausstellungen dienen.

zurück